Villa-Ludwigshhoehe

Kleine Pfalztour, bei Edenkoben

Ob wir es wahrhaben wollen oder nicht, das Jahr hat seinen Zenit auch schon wieder überschritten. Ein neuer Jahrgang reift an den Reben, also los und mal schauen ob ein paar neue Pfalz Impressionen in den Kasten kommen bevor es Abends nach der Arbeit zu dunkel wird für an die Weinstraße. Am Freitag, es war schon recht spät für Fotos, sind wir losgezogen in die Nähe von Edenkoben.

Zuerst zur Villa Ludwigshöhe, dort war ein Fest zum Geburtstag von Ludwig I. von Bayern, die Musik konnte man draußen in den Weinbergen hören, das Fest war aber nicht das eigentliche Ziel sondern Pfalz Fotos. Diesmal gar nicht so einfach denn wir hatten mit etwas zu wenig Licht zu kämpfen. Die Sonne ging schneller unter als wir dachten. Auf dem Rückweg entdeckten wir am Straßenrand ein paar Weinbau Utensilien das waren lohnende Motive, an denen habe ich dann das entfesselte Blitzen getestet, naja ganz entfesselt war es nicht, mit TTL-Kabel. Das hat ganz gut geklappt auch wenn ein Kabel eine Stolperfalle ist. Es kommen auf einfache Weise ganz andere Bilder zu Stande, es ist auch ganz interessant den Blitz über die Kamera in seiner Leistung zu regeln, wieder etwas entdeckt. Funkauslöser habe ich auch, dummerweise hat mich meine Experimentierfreude dazu getrieben einen bestimmt 30 Jahre alten Blitz damit zu zünden, was ein bescheuerter Versuch. Er hat gezündet, einmal beim anschalten und hat dann wahrscheinlich die Elektronik des Empfängers geröstet. Also auf den Merkzettel – keine alten Blitzdingse an neumodische Elektronik anschließen! Lehrgeld bezahlt, heute ist der neue Empfänger gekommen. Für die Pfalztour musste dann eben das Kabel herhalten, den Blitz auf ein Stativ geschraubt und los ging es!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.