Displayschutz-Glas für meine NIKON Z6

Die Nikon Z6 hat hat sich bei mir schon bewährt und meinen Foto-Alltag bereichert und muss ab und an auch einiges einstecken. Doch gegen Patina an meinen Kameras habe ich nichts, hier und da abgescheuerter Lack, stumpf gewordener Bezug und hier und da ein Kratzer. Meine Nikon Kameras sind meine Werkzeuge die Welt so in Bildern festzuhalten, wie ich sie sehe. Doch eines kann ich überhaupt nicht ab und das sind Kratzer im Display. Da bin ich pingelig, vielleicht ist das ein „Tik“? Egal, das Displayschutz-Glas muss auch für die Nikon Z6 her!

Da ich bei der D750 auch auf Echtglas gesetzt habe, sollte es bei der Nikon Z6* auch Echtglas werden. Bei den verschiedenen Anbietern habe ich mich tatsächlich durch die Bewertungen leiten lassen und dann einfach den GGS Displayschutz* bestellt. Meine erste Sorge war das der Touchscreen dadurch beeinflusst wird, doch die Sorge war zum Glück unbegründet.

Wichtig, das reinigen des Displays!

Bevor das Glas aufgesetzt wird muss das Display natürlich gereinigt werden. Dabei ist darauf zu achten das nicht nur der Staub weg ist, sondern auch evtl. vorhandene Fett Schlieren. Bei dem Set ist ein Reinigungstuch dabei. Das Glas habe ich dann schräg oben angesetzt und dann langsam abgelegt. Es ist darauf zu achten das die Scheiben nicht auf dem Gehäuse aufliegt. Anders wie bei der D750 ist mir das bei der Nikon Z6 sofort gelungen.

Passgenaues Displayschutz-Glas
Nikon Z6 Klappdisplay mit Displayschutz-Glas

In dem Set ist nur ein Displayschutz-Glas für das Klappdisplay, das Schulterdisplay geht leer aus. Was aber kein Beinbruch ist, es ist weniger gefährdet. Die Passform ist nahezu perfekt, nur der Nikon Schriftzug verschwindet unter dem schwarzen Rand des Schutzglases.

Nikon Z6 Touch-Funktionalität trotz Displayschutzglas

Was auch sehr wichtig ist, das mit dem Schutzglas die Touchfunktion noch gegeben ist. Es funktioniert! Das war tatsächlich meine größte Sorge das hier Defizite zu erwarten wären.
Ich bin zufrieden mit dem Schutz und wenn ich mir so die Schrammen und Kratzer im Displayschutz-Glas an meiner D750 anschaue, dann war das bestimmt keine Fehlinvestition.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.