Schlagwort-Archive: Shooting

Paarshooting im Mini-Fotostudio mit Hintergrundsystem

Es ist etwas schönes Fotos zu schenken. Deswegen fand ich die Idee für ein gemeinsames Paarshooting von Melanie, ihrem Bruder Marco und ihren Partnern Klasse. Mein Mini-Fotostudio war für einen ersten Test-Shoot bereit. Die Fotos wurden dann zum verschenken in kleine Fotobücher gedruckt.  Es war das erste mal das ich mein neues Hintergrundsystem so richtig im Einsatz Testen konnte. Es hat wie erwartet wunderbar funktioniert! Paarshooting im Mini-Fotostudio mit Hintergrundsystem weiterlesen

Backdrop, oder die Suche nach einem Foto-Hintergrund

An Sylvester war Moto-Party angesagt. Die Fotos sollten vor einem Foto-Hintergrund fotografiert werden, der nicht einfarbig ist. Bei meiner ersten Suche bekam ich „Wasserdichte*“ Hintergründe angeboten, bei näherem hinsehen handelte es sich um Anbieter direkt aus Hong-Kong. Das muss kein Problem sein, wenn aber die Produktbeschreibung schon so mies ist, dann ist mir das Angebot suspekt. Also ging die Suche weiter, kann doch nicht so schwer sein! Backdrop, oder die Suche nach einem Foto-Hintergrund weiterlesen

Tethered Shooting mit der D750, wie geht das?

Meine Kenntnisse im Tethered Shooting, also dem Bedienen der Nikon D750* über ein Mobiles Gerät via Kabel oder Funkverbindung, waren vor dem Entschluss es auszuprobieren recht dünn, ich hatte es bisher nicht vermisst. Doch nun mit meinem neuen Canon Fotodrucker CP910* kam mir die Idee, Bilder direkt von der Kamera auf das Laptop zu übertragen und dann eben auszudrucken. Am besten sollte es über das eingebaute W-Lan der Kamera funktionieren. So war meine Wunschvorstellung. Tethered Shooting mit der D750, wie geht das? weiterlesen

Bewerbungsfoto im Kulturhof

Dem Sprichwort nach sagt ein Bild mehr als tausend Worte. Aus diesem Grund hat sich Kevin, er ist zur Zeit FSJ’ler beim Kinder- und Jugendtheater Speyer, dazu entschieden seine Bewerbungsmappe mit Bewerbungsfotos aufzuwerten. Aus meiner Erfahrung heraus kann ich sagen das Bewerbungen ohne Bewerbungsfoto nicht wirklich „rund“ sind. Die Vorstellungsgespräche bei denen ich auf der Arbeitgeberseite gesessen habe, waren hier sehr lehrreich. Bewerbungsfoto im Kulturhof weiterlesen

Hochzeit im historischen Rathaus von Speyer

In Speyer geben sich viele Paare das Jawort, jedes Wochenende kommen die Heiratswilligen zu den schönen Heirats-Locations in meiner Heimatstadt. Die meisten Paare lassen sich im Trausaal des historischen Rathaus in Speyer trauen, der Saal schafft mit seiner Holzverkleidung eine schöne Atmosphäre für eine Hochzeit.  Am letzten Wochenende haben sich auch Denise und Uwe für dieses Ambiente entschieden. Hochzeit im historischen Rathaus von Speyer weiterlesen

Babybauch- Familienshooting im Adenauer Park Speyer

Es ist immer wieder eine gewisse Herausforderung bei einem Familienshooting die Balance zwischen „lenkend eingreifen“ oder „laufen lassen“ zu finden. Das Lächeln soll schließlich natürlich wirken und nicht aufgesetzt, aufkommendem Stress versuche ich gleich entgegen zu wirken. Zur Vorbereitung und Inspiration drucke ich mir auch immer mal ein paar Posen aus, wird das Papier der Familie gezeigt gibt es gleich Feedback welche am besten gefällt, außerdem sind solche Informationen auch Goldwert wenn man mal auf dem Schlauch steht und den Faden verliert.

Die Location sollte einmal mehr der Adenauer-Park in Speyer werden, ein schöner ruhiger Platz mit einigen Möglichkeiten. das Wetter hätte mir beinahe einen Strich durch die Rechnung gemacht, aber es hat gehalten. Der Himmel war bewölkt und das Licht wurde wunderbar soft. Da wir annahmen das die Temperaturen, wie so oft in diesem Sommer ins unerträgliche steigen, haben wir uns morgens verabredet. Am frühen Tag war das Licht zwar noch nicht ganz so hart, aber ich freute mich trotzdem über die Wolken endlich mal kein grelles Licht das ausgeglichen werden muss und die Luft blieb auch sehr angenehm temperiert, so gesehen waren  die Wolken oder besser gesagt die Wolkenschleier ein willkommener Glücksfall.

Zum Einsatz kam mein neues Arbeitspferd die Nikon D750*. Dabei hatte ich auch noch Blitze und Stativ, allerdings kamen diese wegen der angenehmen Lichtsituation nicht zum Einsatz. Bei einem Familienshooting ist eine gewisse zügige Verschlusszeit Pflicht, somit können auch Momente eingefangen werden bei denen eben nicht jeder Bewegungslos verharrt.

Es war eine schöne lockere Atmosphäre mit Tamara Ihrem Mann Kamil und der kleinen Maria. Manche Kinder zicken wenn es um das fotografieren geht, das sind dann richtig harte Nüsse zum knacken, aber nicht so Maria sie zeigte sich zu meinem Glück von einer super fotogenen und kreativen Seite. Um die Bilder mit dem Babybauch aufzulockern haben wir Ultraschallbild, Plüschtier und einen Body verwendet.

Babybauch- Familienshooting
Babybauch- Familienshooting
Babybauch- Familienshooting
Babybauch- Familienshooting
Babybauch- Familienshooting
Babybauch- Familienshooting

 

 

 

*Amazon Affiliate-Link, kostet euch keinen Cent mehr wenn Ihr etwas kauft, unterstützt aber diesen Blog.

Babybauch-Familien-Shooting bei der Hofmühle Westheim

Jenny und Thomas bekommen bald weiteren Familienzuwachs. Darum habe ich mich Ihnen für ein Babybauch-Familien-Shooting angeboten. Die Location war wieder einmal die Umgebung der Hofmühle in Westheim. Es war mein erstes Babybauch-Shooting daher haben wir die Sache ziemlich spontan angegangen. Es gibt auch schon Planungen für ein weiteres Bauch-Familien-Shooting mit einer anderern Familie. Ihr dürft gespannt sein.

Babybauch Shooting
Babybauch Shooting Hofmühle Westheim

 

Babybauch Shooting
Babybauch Shooting Hofmühle Westheim
Babybauch Shooting
Babybauch Shooting Hofmühle Westheim

 

Test und Vergleich von Blitz-Funkauslöser Yongnuo YN-622N

Es gibt Momente da will ich entfesselt Blitzen, dafür habe ich mir von Pixel „Rook“ Profi Funkauslöser besorgt. Aber irgendwie bin ich mit den Dingern nie warm geworden. Zuerst dachte ich es liegt an mir. Aber mit immer den gleichen Einstellungen kamen doch unterschiedliche Ergebnisse raus. Ich schob es auf die Akkus, ich bildete mir immer ein das diese bestimmt nicht richtig geladen waren. Ich verzweifelte oft und habe den Fehler bei meinen Einstellungen gesucht. Meistens hat der Blitz zu spät ausgelöst oder gar nicht. Dazu kam es vor das der Blitz nicht aus dem Standby aufgewacht ist. Das war immer spannend wenn mitten im Shooting mal wieder der Blitz aufgeweckt werden musste. Ich habe mich immer so „durchgewurschtelt“ und wenn es gar nicht ging dann habe ich mein 10m TTL Flash Kabel ausgepackt, da hat alles funktioniert wie ich es von den Einstellungen her erwartet habe. Mit dieser mehrfachen guten Erfahrung mit dem Kabel verfestigte sich bei mir die Meinung das der Fehler bei den Pixel-Rook Funkauslösern liegen musste. Nach einer weiteren Enttäuschung bei einem Shooting hatte ich genug.

Toletec Standbesucher Shooting
Sponsor Shooting auf der Convention X-Treme

Also wieder auf die Suche nach Funkauslösern gemacht, das kann doch nicht so schwer sein! Ich bin fündig geworden und zwar bei Yongnuo, ich bestellte die YN-622N und zwar im Set. Einmal den 622N TX mit Display und zweimal die Transciever ohne Display. Wobei die beiden Transciever ebenfalls als Sender und Empfänger benutzt werden können, nur eben ohne Display.

IMG_2773
Toletec Shooting bei der Convention X-Treme

Beim ersten Testen, hab ich sofort gedacht: „Wie geil ist das denn!?“ Die Blitze lassen sich über die Funkauslöser bzw. über die Kamera komplett einstellen. Am Display lässt sich der Modus des Blitzes einfach auswählen. Da ich noch einen SB-800 habe und die Bedienung einfach Mist ist, bin ich mit den neuen Möglichkeiten super zufrieden. Kein Gefummel mehr am Blitz, alles aus der Ferne einstellbar! Auch das erwachen aus dem Standby funktioniert wie es soll! Um den Blitz aus der ferne einstellen zu können muss dieser allerdings TTL fähig sein, also der rein Manuelle Blitz von Yongnuo der YN-560 II, löst nur aus.

Keine Frage die Yongnuo Auslöser sind etwas größer. Es werden AA Mignon eingelegt. Dafür hat man ein AF-Licht das sehr gut funktioniert. Der erste richtige Einsatz war bei der Convention X-Treme, einer Lan-Party bei der ich Sponsoren Bilder fotografiert habe. Nach dem einstellen und Probeschüssen, hatte ich schon ein sehr sicheres Gefühl und ich wurde den ganzen Abend und bis spät in die Nacht nicht enttäuscht. Der Blitz hat immer ausgelöst, ich konnte mich darauf verlassen und darauf kommt es an. Die Akkus hatten auch nach fünf Stunden noch nicht schlapp gemacht.

Keine Frage diese Yongnuo 622N sind ihr Geld auf alle Fälle Wert! In Kombination mit dem 622N TX (Mit Display) Einfach ein Vergnügen! Die eingestellte Blitzleistung wird im Manuellen Modus im Display angezeigt und lässt sich einfach erhöhen oder verringern, bei allen Blitzen in den verschiedenen Gruppen. Was man wissen muss der TX hat keinen extra Blitzschuh, bedeutet man kann keinen Blitz mehr auf die Kamera stecken, für manche ist das ein Kriterium, für mich nicht. Wenn ich das jemals brauchen sollte dann kann ich einen Transciever als Sender verwenden, die haben einen weiteren Blitzschuh.

Die Pixel-Rook fliegen auf jeden Fall in die Tonne!

Euer Lichtfreibeuter

(Links sind Amazon Affiliate)

Toletec Shooting auf der Convention X-Treme

Ich war schon vor zwei Jahren auf der siebzehnten Convention X-Treme und nun zwei Jahre später hier in der Wagbachhalle. Die Sporthalle macht einen sehr guten Eindruck, es ist ausreichend Platz für alles.Toletec Standbesucher Shooting

Toletec der Hauptsponsor der Convention-X-Treme hat seinen Stand im Foyer aufgebaut und alles in den Farben Schwarz-Rot gehalten wie die Farben der Hauptmarke der PC-Schmiede. Als ich bei der Halle ankam war das Team um Tobias Lehr gerade fertig mit dem Aufbau und ich konnte den Stand mit den Rechnern ablichten. Um 18 Uhr war Einlass und eine nicht enden wollende Karavane aus Pc-tragenden Gamern marschierte in die Halle.Toletec Standbesucher ShootingToletec Standbesucher Shooting

Mit jedem aufgebauten System schien die Halle wärmer zu werden, bei der Eröffnung war es dann richtig warm und kuschelig. Aber bis dahin war noch Zeit und Tobias sprach die Besucher seines Stands an ob sie bereit wären T-Shirts und Polos seiner Marken anzuziehen und sich von mir fotografieren zu lassen. Das hat wunderbar funktioniert ich hatte ausreichend zu tun auf der Convention X-Treme 2015.