Cava Herstellung in Sant Sadurni d’Anoia

Da wir schon mal in der Nähe von Sant Sadurni d’Anoia in Katalonien waren, habe ich bei dem großen Cava Hersteller Freixenet eine Tour durch die Keller gebucht. Cava ist ein geschützter Begriff der nur für Schaumwein aus bestimmten Spanischen Regionen verwendet werden darf. Da es sich um eine Traditionelle Herstellung handelt, wird die zweite Gährung in der Flasche vollzogen. Wenn man sich die Anzahl der Flaschen versucht vorzustellen, liegt man schon daneben, es sind mehr. Neben den Hauptsorten werden einige Cavas noch komplett Traditionell hergestellt und von Hand gerüttelt und gedreht, diese liegen in den alten Gewölbekellern und das teilweise schon über Jahrzehnte. Geniale Keller, muffig, voller alter Flaschen, altes Gemäuer, soll man nicht glauben wenn man die Flaschen im Geschäft sieht. Die Modernen Keller sind mit Maschinen befahrbar die vollautomatisch die Flaschen in Boxen setzten für den nächsten Arbeitsgang. Aber selbst diese neueren Keller sind beeindruckend. Das drehen der Flaschen, ob nun von Hand oder durch Maschinen, ist nötig um die Hefe im Flaschenhals zu sammeln. Diese wird heutzutage dann gefroren, die Flasche gedreht und der Kronkorken geöffnet, die gefrorene Hefe schießt raus und der richtige Korken wird eingesetzt. Genial! Die Grundweine werden aus verschiedenen Traubensorten aus verschiedenen Gebieten ausgebaut. Der Traubensaft dieser Trauben ist dermaßen mild und hat einen eigenen Geschmack, der mir zuerst fremd erschien und nicht richtig mit dem Gedanken an Trauben zusammen passte, aber sehr gut das Zeug! Guter Grundstoff für ein gutes Ergebnis. Diese Grundweine werden je nach dem, in Edelstahltanks oder eben auch nach traditioneller Art in Holzfässern gelagert. Ganz so wie der Cava dann schmecken soll. Die Reifung wird mit dem entfernen der Hefe unterbrochen, er ist also im Moment der Auslieferung Trinkfertig und am besten. Nach der Führung gab es eine Verkostung von Cava Cordon Negro Brut, ehrlich gesagt bin ich kein so ein Sekt-Trinker eher meine Schwiegermutter, für die ich diese Tour auch organisiert hatte, der Negro war mir immer zu trocken und schmeckte mir nie so richtig. Doch diesmal war der Geschmack besser um nicht zu sagen vollkommen anders, ich vermute das dieser eben “frisch” aus der Fertigung ist und nicht schon ein Jahr oder länger im Regal steht.

Es gab einen Haufen Motive, aber im absoluten Dämmerlicht. Um irgendwie bei der Geschwindigkeit des Rundgangs ein paar Fotos herauszubekommen die man danach auch ansehen konnte musste ich schon erheblich an der ISO Schraube drehen. Es sind mir trotz der Widrigkeiten ein paar gute Schüsse gelungen die einen kleinen Eindruck vermitteln wie riesig die Mengen an Flaschen sind innerhalb der zwanzig Kilometer Keller-System.

Freixenet RennwagenFreixenet HauptsitzFreixenet BasisweinFreixenet BasisweinCava FlaschengährungFreixenet Traditionelles Werbeschild
Cava FlaschengährungFreixenet alter CavaFreixenet alter CavaFreixenet Flaschengährung

Kellerei Freixenet, ein Album auf Flickr.

Ein Gedanke zu „Cava Herstellung in Sant Sadurni d’Anoia“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.