Ersterlebnisse verlängern das Leben

Wer kennt das nicht, man blickt zurück und denkt „Wie sind die Jahre nur verflogen…?“. Bis man 18 ist scheint die Zeit zu kriechen und fängt dann langsam an zu Beschleunigen. Das Zeitempfinden verändert sich, man hat das Gefühl je Älter man wird desto schneller vergeht die Zeit. Ich erinnere mich nur an die „Herausragenden“ Ereignisse welche sich in das Hirn eingegraben haben. Was ist mit der Zeit dazwischen? Komprimiert und weggepackt, die ganz normalen Tage, der Alltag, wird aus der Erinnerung gelöscht. Die Ersterfahrungen werden weniger je Älter man wird. Somit haben wir das Gefühl unser Leben vergeht „schneller“. Daran sind wir selber Schuld! Je häufiger Neues und Emotionales erlebt wird, desto mehr prägt sich im Gedächtnis ein und um so stärker „entschleunigt“ sich das Leben rückblickend.
Es gilt die gefühlte Zeit mit neuen Ersterlebnissen abzubremsen und sich neuem zu öffnen und noch einmal erste Male zu erleben.

Ich habe gerade eben einen Segeltörn in Kroatien hinter mir (wie in diesem Artikel angekündigt), ich war vorher noch nie Segeln. Auf diesem Trip hatte ich jeden Tag ein erstes Mal. Ich habe mich einfach darauf eingelassen und zig Erlebnisse haben sich unauslöschlich in mein Gedächtnis eingebrannt mit all ihren Emotionen und Bildern. Es funktioniert! Lebensverlängerung durch Ersterlebnisse, Rückblickend kommt mir die Woche wie eine kleine Ewigkeit vor, im positiven Sinne.

Ich habe den Segeltörn auch fotografisch begleitet, dazu wird es bald einen weiteren Artikel geben. Der Törn lief in Kooperation mit dem Get on Board Blog, dort werden dann zusätzlich zu den Bildern noch Videos Präsentiert. Ihr dürft also über meine Ersterlebnisse beim Segeln gespannt sein!

Genießt euer Leben!

Eurer Lichtfreibeuter

Hier noch ein Buchtipp über die Wahrnehmung der Zeit
(Amazon Affiliate Link!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.