Landungsbrücken Liebes-Schlösser

Kurztrip in den Norden, Hamburg

Rickmer Rickmers
Rickmer Rickmers

Nach dem Besuch im Serengeti Park ging es Abends auf die Autobahn Richtung Hamburg. Es lief diesmal alles Problemlos, ohne einen Stau und wir erreichten unseren Campingplatz pünktlich. Am nächsten Morgen ging es zur U-Bahn, ich liebe die U-Bahn, ratz-fatz ist man mitten drin in Hamburg! Zuerst an die Landungsbrücken, denn ich war noch nicht auf der „Rickmer Rickmers“. Nach meinem ersten Segeltörn mit Markus vom Get on Board Blog ist das Museums-Segelschiff nun aber um einiges interessanter und beeindruckender!Rickmer Rickmers

Ich hatte nur mein Nikkor 17-55mm f2,8* dabei, das ist zwar relativ groß aber der Weitwinkel ist in der Stadt einfach sehr gut zu gebrauchen. Es ist ein Lernprozess einfach mal weniger mitnehmen und sich mehr Gedanken um das Bild machen als um das Objektiv. Es ist schon schwer genug Sehenswürdigkeiten so zu fotografieren wie man sie selbst noch nicht gesehen hat. Denn ich wette das schon alle Perspektiven der „Rickmer Rickmers“ abgelichtet worden sind.

Rickmer Rickmers
Rickmer Rickmers
Blockhaus
Blockhaus

Dann ging es auf den Michel, es war Hölle viel los, bei unserem letzten Besuch in Hamburg standen wir als einzige oben auf der Plattform des Turms. Aber heute gab es zu alle dem noch eine Hochzeitsgesellschaft die oben Fotos machen wollte. Coole Idee aber irgendwie falscher Zeitpunkt… Von da oben sahen manche Häuser aus, wie hingeworfene Spielzeug-Blöcke.

Zwillingstürme

Ich ließ mich zu einer Stadtrundfahrt überreden, mit so einem „Hop on Hop off“ Bus. Das blöde ist wenn keiner aussteigt, Du aber rein willst, da stehst schon mal und wartest eben auf den nächsten Bus in dem noch ein paar Plätze frei sind. Dafür kommt man an Ecken die man so nicht angelaufen wäre.Wie schon beschrieben die Stadt ist Touristen mäßig aus allen Nähten geplatzt. Rathausplatz und die Treppen an der Binnenalster konnte man nur noch erahnen. Ich nehme mich da nicht aus, ich war auch einer von den vielen. 150_1478.jpg

Ich hätte zu gern noch mehr Aufnahmen gemacht, wenn man aber mit einem sechs jährigen Kind unterwegs ist, sind so einem Tagesausflug Grenzen gesetzt. Da wird noch der ein oder andere fotografische Kurztrip nach Hamburg folgen.

Euer Lichtfreibeuter

  * Das ist ein Affiliate-Link zu Amazon. Wenn Ihr darüber etwas bestellt, erhält Lichtfreibeuter eine kleine Provision, Ihr bezahlt aber keinen Cent mehr.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.