Tamron 18-200 Di II zerlegt

Tamron 18x200 Di IIDa im Urlaub 2012 mein Tamron 18-200 mit meiner D70s auf den Boden geknallt ist und sich ein Kunststoffring im Objektiv ausgehängt hat, musste ein neues Objektiv her.

Als ich das Tamron 17-50 in den Händen hielt. Habe ich mich getraut das alte Tamron 18-200 aufzuschrauben. Da sind ein paar wirklich feine Kontakte drin, aber das kann einen alten Seemann (Werkzeugmacher) nicht erschrecken. Also zerlegt das Teil und bei der Gelegenheit gleich alles gereinigt, nach sieben Jahren kommt doch das  ein oder andere Staubkorn ins Objektiv Gehäuse.  Der Kunststoffring war relativ einfach einzuhängen, da dieser am ende des Objektives ist musste eben wirklich alles abgebaut werden. Hatte zwar Foto’s vom zerlegen gemacht, muss aber ehrlicherweise zugeben das ich es beim ersten zusammenbauen spiegelverkehrt montiert habe. Beschriftung unten usw. Also nochmal zerlegen und zusammenbauen. Das Ergebniss war beeindruckend, durch die einwandfrei sauberen inneren wie äußeren Linsen waren die Bilder klarer und Schärfer.  Die Verschmutzung kommt eben schleichend wenn es wirklich immer drauf ist.

Tamron 18-200 Di IIAuf dem zweiten Bild sieht man das Getriebe für den Autofokus und der Blick in das innere des Objektives liegt frei. Im Grunde habe ich nur die Kunststoffhülsen abmontiert der innere Teil mit der Linsengruppe blieb unberührt.

Wenn ich zurück denke an das gezitter mit den wirklich winzigen Schräubchen und den extrem feinen Schleifkontakten, die schon vom hinschauen krumm werden, bin ich schon Stolz auf mich.

Follow by Email
Facebook
Google+
https://www.lichtfreibeuter.de/tamron-18-200-di-ii-zerlegt/
Youtube
Instagram